Warum Reiseplanung immer dann am meisten Spaß macht, wenn man eigentlich keine Zeit dafür hat.

Das Stichwort ist ‚Prokastination‘ – der Schrecken all derer, die an einem wichtigen Projekt arbeiten (sollten).

Noch zweieinhalb Monate, dann ist es soweit: die Abgabe der Masterarbeit steht an. Literatur wälzen, Studien planen und durchführen und endloses Schreiben, all das findet dann (endlich) ein Ende.

Bis dahin gilt es, seine Zeit möglichst effektiv zu nutzen. Schade, dass diese Logik nur selten aufgeht. Was gibt es schöneres als eine Wandertour zu planen, wenn man eigentlich konzentriert seine Thesen formulieren sollte?

Wir, Evelyn, Anne und Kiara, sind einfach zuversichtlich, dass wir beides unter einen Hut kriegen und Anfang Oktober mit dem Master in der Tasche auf Deutschlandtour starten können.

Drückt uns die Daumen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>