Tag 19: Audienz beim Bürgermeister

Am 25.10. ging es für uns von Ebelsbach über Eltmann, Dankenfeld, Schindelsee und Prölsdorf nach Markt Burgwindheim.

Morgens fiel ein leichter Nieselregen, der bis zum Mittag nachließ und in trockenes, aber kaltes Herbstwetter überging. Bis zur Mittagspause war der Tag recht ruhig und der Weg angenehm zu laufen.

image

Zur Mittagsrast suchten wir einen Gasthof, um uns aufzuwärmen. Doch leider lohnt es sich auf dem Land für viele Wirte nicht, vor dem Abend zu öffnen, so dass wir mittags häufig vor verschlossener Tür stehen. An diesem Tag hatten wir Glück, das Gasthaus hatte gerade noch so vor der Mittagspause geöffnet und wir konnten uns bei heißer Schokolade aufwärmen und Kraft für die nächsten Kilometer tanken.

image

In Markt Burgwindheim angekommen wussten wir noch nicht, wo wir schlafen sollten. Alle kommerziellen Anbieter waren entweder ausgebucht oder wollten keine Hunde in ihren Zimmern haben. Also liefen wir erst einmal die Hauptstraße entlang, um mit Anwohnern ins Gespräch zu kommen. Die ersten Menschen, die wir schließlich trafen, empfahlen uns, im Rathaus vorbeizuschauen, welches an diesem Abend noch geöffnet war. Gesagt, getan: Wir sprachen im Büro der Stadtverwaltung vor. Nachdem ihr selbst keine Lösung eingefallen war, holte die sehr hilfsbereite Mitarbeiterin gleich den Bürgermeister aus einer Sitzung heraus. Der bot uns dann nicht nur eine, sondern gleich drei Schlafmöglichkeiten an: die Schulküche, einen Nebenraum der Turnhalle und einen Raum im Rathaus selbst. Wir entschieden uns für die Turnhalle und genossen es, so viel Platz zu haben.

image

Am Abend mussten wir dann noch sehr lachen: In der Turnhalle, die von unserem Raum durch ein Garagentor getrennt war, fand ein Gymnastikkurs statt, in dem die Damen mit Tennisbällen trainierten. Solch ein Ball rollte durch den breiten Schlitz zwischen Tor und Boden zu uns hinein. Kurzerhand kullerten wir ihn zurück und das Gelächter und Gegacker auf beiden Seiten war groß.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>