Tag 17: Traue keiner Wanderkarte

Am 23.10. führte unsere Etappe von Fischbach in Oberfranken über Rosenau, Coburg und Tambach nach Seßlach.

image

Nachdem wir am Morgen auch noch Kaffee von der Frau des Gruppenführers der Feuerwehr bekommen hatten, liefen wir los und folgten erst der Straße und dann einem Radweg, bis wir an der Rosenau, einer hübschen Burg, ankamen und dort durch den Schlosspark flanierten.

Unser erstes Päuschen legten wir kurz vor Coburg in Dörfles-Esbach bei einem Bäcker ein. Beim Bratwurststand nebenan bekamen wir nach einem kurzen Plausch noch Bratwürste als Wegzehrung geschenkt.

In Coburg angekommen, stiegen wir in den Bus und hatten das Glück, mit dieser Linie bis ans südwestliche Ende der Stadt durchfahren zu können.

image

Der restliche Tag war davon geprägt, dass uns die Wanderkarte immer wieder im Stich ließ, indem sie uns Wege anzeigte, wo nur Straße war, oder gänzlich in die Irre führte, wodurch wir dann ohne irgendeine Wegmarkierung mitten im Feld standen. In solchen Momenten sind wir stets froh, einen Kompass dabeizuhaben oder teilweise über unsere Smartphones per GPS navigieren zu können.

Unser Abenteuer des Tages erlebten wir am Eingang eines kleinen Dorfes. In Sekundenschnelle kam durch das offene Tor eines Grundstücks ein großer Hund herausgeschossen und stürzte sich unvermittelt auf Colleen. Anne konnte diese an ihrem Geschirr zum Glück schnell außer Reichweite schleudern und gemeinsam stellten wir uns dem fremden Hund in den Weg, bis nach kurzer Zeit endlich die Besitzer herbeieilten und ihren Hund mit einer knappen Entschuldigung wieder zurück in den Garten verfrachteten.

Seßlach, das wir noch vor Einbruch der Dunkelheit erreichten, beeindruckte uns mit seiner niedlichen, durch Fachwerkhäuser geprägten Altstadt und nach einem deftigen Essen im “Roten Ochsen” fielen wir in unsere Betten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>