Tag 14: Irrungen und Wirrungen

Der 20.10. als 14. Tag unserer Wanderung führte uns von Saalfeld (Saale) über Wittmannsgereuth, Witzendorf, Volkmannsdorf und Wickersdorf nach Reichmannsdorf.

Morgens beeindruckte uns Saalfeld noch mehr als am Abend zuvor. Der schöne Stadtkern mit seinen gut erhaltenen Gebäuden und liebevoll gestalteten Fassaden verfügt über unheimlich viel Charme. Da uns am Morgen noch Zeit blieb, bis Tim, unser Etappengast an diesem Tag, zu uns stoßen würde, genehmigten wir uns ein ausgiebiges Frühstück. Das fiel mit Thüringer Klößen mit Wildgulasch und Rotkohl bzw. Rindfleisch in Merrettichsoße recht rustikal, aber lecker aus.

image

So gestärkt verließen wir die Stadt entlang des Siechenbachs auf einem schönen, grünen Weg Richtung Reichmannsdorf. Nach unserer ersten längeren Pause nahmen wir leider einen falschen Abzweig und erklommen deswegen einen langen, steilen Anstieg ganz umsonst.

Die sommerlichen Temperaturen von annähernd 25 Grad Celsius machten uns und den Hunden zum Teil wirklich zu schaffen, da wir bis auf knapp 700 Meter über Normalnull kletterten.

Wieder einmal trafen wir viele sehr nette Menschen und – wie auch am Vortag – auf einen geschlossenen Gasthof in Wickersdorf, wo wir netterweise dennoch Getränke ausgeschenkt bekamen.

image

Abends kamen wir erst in der Dunkelheit in Reichmannsdorf an und wollten mit dem Auto, das Tim morgens dort geparkt hatte, in den Nachbarort Schmiedefeld fahren, in dem wir bereits am Vormittag ein Pensionszimmer reserviert hatten. Als das Navigationsgerät uns anzeigte, dass wir noch 50 km zu fahren hätten, staunten wir nicht schlecht. Nach einer kurzen Recherche stellte sich heraus, dass es im Nachbarbundesland Bayern ein weiteres Schmiedefeld gibt. Glücklicherweise fanden wir in Reichmannsdorf spontan Pensionszimmer für uns und die Hunde.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>