Tag 12: Die Mäusefänger von Weißen

Nach einer gemütlichen Nacht im Zelt und einer stärkenden Asia-Nudel-Suppe zum Frühstück machten wir uns auf die Suche nach einem Supermarkt in Jena, um unseren Proviant wieder aufzustocken.

Da auf unserer geplanten Strecke Bauarbeiten stattfanden, starteten wir dann etwas weiter südlich von Jena Richtung Weißen. In Kahla, einer überraschend charmanten Kleinstadt, begann bereits der Aufstieg. Eine gewöhnliche Straße am Ende des Städtchens mündete in einen kleinen Weg, der uns entlang eines Bergkammes oberhalb der Saale in Richtung Kleineutersdorf führte.

image

Da so schönes Wetter war, konnten wir das erste Mal auf unserer Tour auf unsere Fleece-Jacken verzichten und wir waren uns nicht mehr ganz sicher, ob wir uns nicht doch in der Jahreszeit geirrt hatten. Die Hunde nutzten jede Pfütze und jeden Bach, um sich abzukühlen, und Colleen blieb bei jeder Bank am Wegrand stehen und schaute uns erwartungsvoll an, schließlich ist die Rast die schönste Zeit des Tages.

Dem Saale-Radweg folgend erreichten wir Freienorla, einen kleinen Ort nahe Orlamünde, und kurz darauf Niederkrossen. Auf den umliegenden Bergen waren immer wieder Schlösser und Burgruinen zu sehen, die gerahmt von herbstlich gefärbten Wäldern über dem Tal thronten.

image

Die letzte Strecke nach Weißen, wo uns zwecks mangelnder Alternativen eine Nacht in einem hübschen Hotel erwartete, erlebte Kiara einen glückseligen Moment: Nach geschätzten 200 Versuchen erwischte sie eine Maus, die zur falschen Zeit am falschen Ort war. Genüsslich verspeiste sie das Mäuschen, während wir halb stolz (schließlich hatten wir ihre zahlreichen Versuche mitverfolgt), halb angewidert (die arme Maus!) ihren Erfolg bejubelten.

In Weißen angekommen freuten wir uns über das wunderschöne Hotel und das ausgezeichnete Essen. Nach dem üblichen Ritual (Wäsche waschen, Routenplanung), schliefen wir wieder einmal auf der Stelle ein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>